3 Beispiel-Fälle, in denen eine Vollkasko-Versicherung für Ihr KFZ sinnvoll ist


Von Dietmar Feigl im Dezember 2021


Es ist zum Glück – oder leider, wie man es nimmt - so, dass ich als Fachmann für Versicherung nicht ohne den Blick auf Versicherungen durch die Welt gehen kann… Aber wer kennt das nicht: Der eigene Beruf begleitet einen nicht nur im daily business, nein, auch in der Freizeit schwingen Gedanken an die beruflichen Themen immer mit. … Und als ich letztens im Stau gestanden hab, drifteten meine Gedanken natürlich voll ab:

Wie viele dieser Autos sind da wohl Vollkasko versichert?
Ist es der große SUV? Oder auch das kleinere Modell, das noch neuwertig ist?

Das als Anlass genommen möchte ich Ihnen nachstehend 3 Beispiele nennen, wann aus meiner Sicht die Vollkasko-Versicherung für Ihr KFZ wirklich Sinn macht.

Vollkasko: Ja, bei neuwertigen Fahrzeugen.

Grundsätzlich möchte ich Ihnen mitgeben, dass bei hohem Fahrzeugwert oder bei Neuwägen eine Vollkasko-Versicherung eine sehr gute Idee ist. Auch wenn man an das Positive und nicht in Risiken denkt: Passieren kann immer etwas. Und dann ist es gut, wenn Sie dank einer Vollkasko-Versicherung sehr vieles von dem Wert Ihres KFZ auch wieder zurückerhalten.

Zweiter Fall, wo eine Vollkasko Sinn macht, ist wenn Ihr Fahrzeug fremdfinanziert ist. Es ist sehr verlockend, zugegebenerweise, bei der Versicherung zu sparen... doch kann sich das schnell als schlechte Idee entpuppen. Wenn das Fahrzeug kaputt geht, müssten Sie dann trotzdem noch Kreditkarte zahlen. Deshalb eine klare Empfehlung von mir:

Empfehlenswert ist die Vollkasko bei fremdfinanzierten PKW.

Bei laufendem Kredit für Ihr Fahrzeug gebe ich Ihnen auf jeden Fall die Empfehlung mit auf die Reise, eine Vollkasko-Versicherung abzuschließen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, die für die eigene Lebenssituation passendste Versicherungsprämie auszuwählen, denn kaum jemandem ist bewusst:

Die Vollkasko-Versicherung ist eine sehr flexible Versicherungsform.

Was bedeutet das für Sie?

Fall Sie persönlich sehr sicherheitsorientiert ticken und Sie mögliche Risiken lieber versichern lassen möchten, ist dies natürlich möglich. Das könnte aber zur Folge haben, dass Ihre Prämie sehr hoch ist. Das wiederum lässt sich umgehen mit einem höheren Selbstbehalt. Das bedeutet, Sie haben guten Versicherungsschutz bei moderater Prämie und leisten im Schadensfall selbst einen überschaubaren finanziellen Beitrag. Wenn Sie dies nicht möchten, stehen natürlich auch Varianten ohne Selbstbehalt bereit.

Apropos moderate Prämie. Das bringt uns zum dritten Fallbeispiel, wann eine Vollkasko-Versicherung empfehlenswert, ja sogar verpflichtend, ist: Bei geleasten Autos.

Ja zur Vollkasko bei Leasing-Autos.

Ein gutes Gefühl ist es, wenn man mit gutem Versicherungsschutz ein Leasing-Auto fährt, weil im Fall eines Schadens viele Lasten abgefedert werden.

Das waren also die 3 Fallbeispiele, in denen die Vollkasko-Versicherung sinnvoll ist. Eine Frage zu diesem Thema, die ich oft höre und die Sie womöglich auch interessiert, lautet:

Wann ist der richtige Zeitpunkt, von Vollkasko- auf Teilkasko-Versicherung umzusteigen?
Grundsätzlich ist es als Berater sehr schwierig  bis unmöglich, hier eine klare Empfehlung über alle Fälle hinweg abzugeben. Dennoch möchte ich Ihnen eine Erfahrung erzählen, von der ich denke, dass es Ihnen helfen könnte: Erst vor kurzem ließ sich ein Kunde ein Fahrzeug mit einem Wert von etwa 60.000 EURO nicht Vollkasko versichern mit der Begründung: Wenn das Auto kaputt ist, kaufe ich ein Neues, da dieser Kunde finanzielle überdurchschnittlich gut aufgestellt ist. Ein anderer Kunde ließ sein Auto mit etwa 10.000 EURO Neuwert mit Vollkasko versichern. Sie erahnen es schon: Es hängt von Ihrer persönlichen Einstellung, Ihrem Sicherheitsbedürfnis, Ihren finanziellen Rahmenbedingungen und anderen Faktoren ab.

Abschließend darf ich Ihnen noch mit auf den Weg geben: Wenn Sie über eine Vollkasko-Versicherung nachdenken, lassen Sie sich von einem unabhängigen Versicherungsmakler beraten. Er/Sie kennt viele Situationen und kann aus seiner/ihrer Erfahrung heraus eine klare Empfehlung abgeben, was in Ihrer Situation am meisten Sinn macht.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bin bei Fragen gern erreichbar.
Ihr Dietmar Feigl

3 Beispiel-Fälle, in denen eine Vollkasko-Versicherung für Ihr KFZ sinnvoll ist-

Die wichtigsten Punkte auf einem Blick:

  • Eine Vollkasko-Versicherung ist grundsätzlich dann sinnvoll, wenn Sie ein neues Fahrzeug haben mit entsprechendem Wert.
  • Die Vollkasko ist dann sehr empfehlenswert, wenn das KFZ fremdfinanziert ist und Sie einen Kredit dafür laufen haben.
  • Vollkasko ist Pflicht, wenn Sie ein Leasing-Fahrzeug fahren.
  • Ob eine Vollkasko-Versicherung für Sie persönlich sinnvoll ist, können wir gerne im persönlichen Beratungsgespräch klären.
    In aller Kürze: Wichtig ist, dass Ihre Situation wirtschaftlich bleibt.

Über den Autor Dietmar Feigl


Ich bin selbstständiger und unabhängiger Experte zum Thema Versicherung und Vorsorge im Raum Amstetten in Niederösterreich - seit mehr als 25 Jahren. Persönlich spreche ich mit den Versicherungsunternehmen über Ihre ganz persönlichen Wünsche und Lebenssituationen – unabhängig von Bürozeiten. Ich brenne dafür, auch für Sie den perfekten Versicherungsschutz zusammenzustellen und freue mich auf Ihre Anfrage.

Dietmar Feil - Ihr unabhängiger Versicherungsmakler aus dem Raum Amstetten.
Über den Autor Dietmar Feigl-

Neues aus der Versicherungswelt

Versicherung

3 Beispiel-Fälle, in denen eine Vollkasko-Versicherung für Ihr KFZ sinnvoll ist

Als ich letztens im Stau gestanden hab, drifteten meine Gedanken voll ab: Wie viele dieser Autos ...
Vorsorge

Sie möchten sich selbständig machen? – Das ist wichtig zu wissen in Sachen Versicherung.

Ich beobachte immer wieder, mit wie viel Elan und Tatendrang EPUs und Kleinstunternehmer sowie Gr...
Vorsorge

Eine der wichtigsten Versicherungen: Die Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Prüfung beim Antrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung wird sehr genau und sehr streng vorgen...